Versicherung während
der Bauzeit

Kann man sich für die Bauzeit
versichern? Man kann:

1. Rohbaufeuerversicherung
Mit der Rohbaufeuerversicherung ist Ihr Bauvorhaben während der Bauzeit beitragsfrei gegen Schäden durch Brand, Blitzschlag und Explosion versichert. Erfahrungen zeigen, dass derartige Rohbauschäden gerade in der Ausbauphase nicht selten sind. Als häufigste Schadenursachen gelten:

  • Funkenflug durch Schweißen 
  • unachtsamer Umgang mit Zigaretten durch die Bauhandwerker 
  • Lötarbeiten
  • Verlegen von Dachbahnen mit offener Flamme 
  • Explosion gelagerter Gas- oder Sauerstoffflaschen


Die Rohbauversicherung ist max. 24 Monate beitragsfrei. Nach Fertigstellung Ihres Gebäudes wandelt sich der Vertrag automatisch in eine verbundene Wohngebäudeversicherung um. Ihr Gebäude wird kostenlos durch einen Gutachter eingeschätzt, damit keine Über- oder Unterversicherung besteht. Leitungswasser- und Sturmrisiken sind vor der Fertigstellung des Objektes über die Bauleistungsversicherung versicherbar.

2. Bauherrenhaftpflichtversicherung
Als Bauherr sind Sie verantwortlich dafür, dass durch Ihr Bauvorhaben niemand gefährdet oder geschädigt wird. Trotz aller Vorsorge kommt es immer wieder zu Unfällen durch unzureichende Baustellenbeleuchtung, mangelnde Absperrung oder mangelnde Sicherung der Baustelle. Die Bauherrenhaftpflichtversicherung deckt Schäden, die Dritte wegen mangelnder Sorgfalt des Bauherrn erleiden.
Gegen Haftpflichtansprüche Dritter (einschl. Regressansprüche der Sozialversicherer) und damit gegen zusätzliche finanzielle Belastungen bietet die Bauherrenhaftpflichtversicherung einen umfassenden Schutz. Die Versicherung erlischt mit der Beendigung der Bauarbeiten, spätestens zwei Jahre nach Versicherungsbeginn.


3. Bauleistungsversicherung

Die Bauleistungsversicherung sichert Sie finanziell vor den Gefahren ab, gegen die das Bauvorhaben nicht bereits durch die Rohbauversicherung gedeckt ist. Es wird Ersatz geleistet für Schäden an den Bauleistungen, ganz gleich, wer von den Baubeteiligten dafür aufzukommen hat.
Schäden können eintreten durch:

  • Unwetter, z.B. Überschwemmung der Baugrube 
  • Höhere Gewalt, z.B. ein Sturm deckt das Dach ab. 
  • Diebstahl bereits eingebauter Armaturen, Waschbecken, Heizkörper etc. 
  • Deckeneinsturz durch fehlerhafte Schalung 
  • Vandalismus


Versichert sind alle Bauleistungen, Baustoffe und Bauteile für den Roh- und Ausbau oder für den Umbau eines Gebäudes einschließlich fest eingebauter Einrichtungsgegenstände und Außenanlagen (ohne Garten und Pflanzungen). Nicht versichert sind Brand, Blitzschlag, Explosion, Mängel an der Bauleistung, Schäden durch normale Witterungseinflüsse sowie Diebstahl lagernder Materialien. Die Bauleistungsversicherung erlischt mit der Beendigung der Bauarbeiten, spätestens zwei Jahre nach Versicherungsbeginn.

Ihr direkter Ansprechpartner

Anna Wigger
Spezialistin für Versicherungen rund um Ihr Bauvorhaben

Telefon (04192) 88 06-16 
a-wigger@ehlers-partner.de

Jetzt Kontakt aufnehmen